Wie kann eine Manschette ein Feuer stoppen?

Feuer soll nicht durch die Wand- und Deckenübergänge der Abflussrohre auf andere Räume übergreifen können. Das verhindert die Brandschutzmanschette von Geberit. Blähmaterial dichtet die Öffnungen bei Hitze zuverlässig ab.

Wenn es brennt, steht vor allem eines im Fokus: die Abflussrohre und ihre Wand- und Deckenübergänge. An diesen Durchbrüchen ist die Gefahr gross, dass das Feuer auf weitere Räume und Etagen überspringt. Zudem fangen die leicht-gewichtigen Abflussrohre ihrerseits schnell Feuer. Unsere Spezialisten waren gefordert: Gesucht war die Lösung, die einen Brand an diesen Schwachstellen aufhält.

Da kommt kein Feuer durch

So wurde das Rohrschott von Geberit entwickelt: eine Manschette, die ein Abflussrohr beim Wand- und Deckenübertritt umschliesst – und das mit enormer Wirkung: Ab einer Temperatur von 150 °C quillt das Blähmaterial in der Manschette auf und dichtet die Wand- oder Deckenöffnung zuverlässig ab. Wie gut, zeigen zertifizierte Tests im Spezialofen einer Materialprüfanstalt. Hier werden Rohre und Brandschutzmanschetten während 90 Minuten Feuer und Hitze von mehr als 1000 °C ausgesetzt. Temperatursensoren weisen nach, dass die Rohrabschottungen das Feuer stoppen. Womit die Feuerwehr im Ernstfall mehr Zeit erhält, Leben und Güter zu retten.