Elektronik im Wasserbad?

Die Anforderungen an unsere Elektronik sind hoch, der Nutzen ebenso. Ausgerüstet mit Sensoren und immer mehr elektronischer Intelligenz, bieten unsere Produkte ein Maximum an Komfort und Hygiene.

Die Elektronik sicher gegen Nässe isolieren. Den kleinstmöglichen Energie-verbrauch erreichen. Und höchste Zuverlässigkeit im Gebrauch gewährleisten. Mit diesen und weiteren Herausforderungen sind wir täglich konfrontiert. Deshalb gilt: Auf den Markt kommt nur, was die zahlreichen Tests im Elektroniklabor von Geberit besteht – unter klimatisch extremen Belastungen. Je nach Vorgaben testen wir bei Temperaturen von –20 bis +70 °C und Luftfeuchtigkeiten zwischen 30 und 99 Prozent. Mildere Bedingungen? Lassen wir nicht zu.

Sensoren spüren alles

Beispielhaft für die Entwicklung in der Elektronik sind die vielfältigen Funktionen von Dusch-WCs. Nähert man sich, hebt sich der WC-Deckel. Gleichzeitig werden die Sitzheizung und der Warmwasserspeicher für die Dusche aktiviert. Automatisch werden auch Duscharmreinigung, Föhn und Geruchsabsaugung angesteuert. Tritt man vom WC weg, wird die WC-Spülung berührungslos ausgelöst und der Deckel senkt sich wieder. Hightech für ein Maximum an Komfort und Hygiene.