Aktienrückkauf-Programm

Wie in den Pressemitteilungen vom 14. März 2017 und 2. Juni 2017 angekündigt, wird die Geberit AG über einen Zeitraum von maximal drei Jahren unter Abzug der Verrechnungssteuer Aktien im Gesamtbetrag von maximal CHF 450 Mio. zurückkaufen. Auf Basis des Schlusskurses der Geberit Namenaktie vom 1. Juni 2017 entspricht dies derzeit rund 991’000 Namenaktien oder 2.7% des aktuell im Handelsregister eingetragenen Aktienkapitals. Keinesfalls werden im Rahmen dieses Rückkaufs mehr als 10% des Aktienkapitals durch Geberit zurückgekauft. Der Rückkauf erfolgt über eine separate Handelslinie an der SIX Swiss Exchange. Die Aktien werden zwecks Kapitalherabsetzung zurückgekauft.

Detaillierte Informationen zum Aktienrückkauf-Programm finden Sie in den offiziellen Inseraten, die auf der rechten Seite in Deutsch und Französisch zur Verfügung stehen.

Das maximale Rückkaufvolumen pro Tag gemäss Art. 123 Abs. 1 lit. c Finanzmarktinfrastrukturverordnung FinfraV beträgt 29’351 Aktien.

Die im Rahmen des Aktienrückkauf-Programms getätigten Transaktionen können in diesem PDF eingesehen werden (nur in Englisch verfügbar).

Alle öffnen

Der Verwaltungsrat der Geberit AG hat beschlossen, ein Aktienrückkauf-Programm durchzuführen. Auf einer separaten Handelslinie sollen über einen Zeitraum von zwei Jahren unter Abzug der Verrechnungssteuer Aktien im Gesamtbetrag von maximal 5% des im Handelsregister eingetragenen Aktienkapitals zurückgekauft und mittels Kapitalherabsetzung vernichtet werden. Auf der Basis des Schlusskurses der Geberit Namenaktie vom 25. April 2014 beträgt das Rückkaufvolumen rund CHF 533 Mio.

Detaillierte Informationen zum Aktienrückkauf-Programm finden Sie in den offiziellen Inseraten, welche untenstehend in Deutsch und Französisch zur Verfügung stehen.

Das maximale Rückkaufvolumen pro Tag gemäss Art. 123 Abs. 1 lit. c Finanzmarktinfrastrukturverordnung FinfraV beträgt 23'916 Aktien.

Die im Rahmen des Aktienrückkauf-Programms getätigten Transaktionen können in diesem PDF eingesehen werden.

Inserate zum Aktienrückkauf-Programm

Inserat auf Deutsch

Inserat auf Französisch

Geberit AG hat das im Januar 2011 begonnene Aktienrückkauf-Programm am 19. Dezember 2012 vorzeitig abgeschlossen. Insgesamt wurden wie ursprünglich vorgesehen 2‘048‘578 Namenaktien für CHF 390‘172‘725, entsprechend 5.28% des aktuell im Handelsregister eingetragenen Aktienkapitals, zurückgekauft. Der Rückkauf erfolgte auf einer speziell für den Aktienrückkauf eingerichteten zweiten Handelslinie. Der durchschnittliche Kaufpreis je Aktie betrug CHF 190.46.

Die Geberit AG hat im Rahmen dieses Programms bis zum 31. Dezember 2011 1‘026‘000 Aktien zurückgekauft und diese Aktien mittels Kapitalherabsetzung vernichtet. Die genehmigte Kapitalherabsetzung wurde im Juni 2012 vollzogen.

Die restlichen 1‘022‘578 Aktien wurden im Jahr 2012 zurückgekauft. Deren Vernichtung wurde an der Generalversammlung vom 4. April 2013 beschlossen. Die Kapitalherabsetzung wurde im Juni 2013 vollzogen.