Geberit Gruppe

Gruppe

  • Geberit Gruppe

An Land gezogen

Grossauftrag für die Geberit International Sales AG

Ende 2017 unterzeichnete die Geberit International Sales AG (GISA) den Liefervertrag mit dem Flughafen Eleftherios Venizelos Athen. Was darauf folgte, ist eine Erfolgsgeschichte sondergleichen. Gleich 14 weitere Flughäfen auf griechischen Inseln durfte die GISA mit Geberit Produkten ausrüsten.

Wie es zu diesem Grossauftrag kam? Angefangen hat alles mit einer Ausschreibung des Flughafens Athen. Dessen WC-Anlagen waren in die Jahre gekommen. Weil es keine Ersatzteile für die alten Anlagen gab, kam nur eine vollständige Erneuerung infrage. Gut, dass die GISA mit Klimatechniki in Griechenland über einen Exklusivpartner verfügte, der das Potenzial sah und mit Matthias Biland in Kontakt trat. Gemeinsam erarbeitete man ein Paket mit cleveren Lösungen und einem umfassenden Beratungs- und Kundendienst. Dies überzeugte die Bauherren so sehr, dass nach kurzen Verhandlungen eine funktionsfähige Musteranlage für den Testbetrieb im Flughafen eingerichtet werden konnte.

«In meinen 17 Jahren bei Geberit ist mir kein so umfangreiches GISA-Projekt bekannt.»

Matthias Biland, Regionaler Verkaufsleiter Südosteuropa GISA

Im Dauerbetrieb überzeugt

Der Testbetrieb zeigte, dass Geberit Produkte dem Passagierstrom eines hoch frequentierten Flughafens problemlos standhalten. Schnell war klar, dass die GISA der richtige Partner für den Flughafen Athen war. Fristgerecht wurden bis Januar 2018 nicht weniger als 122 Urinalsysteme sowie 320 spülrandlose WCs mit entsprechenden Betätigungsplatten und Duofix Installationselementen und 261 berührungslose Wandarmaturen geliefert.

Türöffner Flughafen Athen

Nachdem die Produkte in Athen im realen Betrieb überzeugten, war das Interesse des Flughafenbetreibers Fraport Greece, der eine grosse Zahl der griechischen Inseln bedient, geweckt. Dort stand auf insgesamt 14 Flughäfen eine Rundumsanierung der Toilettenanlagen an. Bei der Vergabe des Grossauftrags spielten Produktqualität, Lieferfähigkeit, Ersatzteilgarantie und Schulungen von Installateuren und Reinigungskräften eine zentrale Rolle. All diese Anforderungen erfüllte die GISA. Kurz darauf erhielt GISA den Auftrag. Bis Ende 2019 werden dann die Renovationsarbeiten an den jeweiligen Flughäfen abgeschlossen sein.

«Die Flughafenprojekte zu gewinnen, war ein Teamerfolg. Ohne die gute Zusammenarbeit mit unseren Partnern und Kollegen aus Vertrieb und Logistik wäre dies nicht möglich gewesen.»

Matthias Biland, Regionaler Verkaufsleiter Südosteuropa GISA