Geberit Gruppe

Gruppe

  • Geberit Gruppe

Blick hinter die Kulisse

Eine effiziente Montagelinie für die Geberit AquaClean Dusch-WCs

Bis ein Dusch-WC fertig zusammengebaut ist, sind viel Fingerspitzengefühl und zahlreiche Arbeitsschritte notwendig. Ein Blick hinter die Kulissen lohnt sich.


Rund 80 Angestellte kümmern sich am Werkstandort in Jona (CH) um die Endmontage der Dusch-WCs. Für den Zusammenbau wird ein Fertigungskonzept angewendet, das eine hohe Flexibilität hinsichtlich der Marktnachfrage ermöglicht und gleichzeitig eine umfassende Qualitätssicherung beinhaltet.


Viele einzelne Arbeitsschritte

Bis ein AquaClean Dusch-WC fertig montiert ist, braucht es rund 22 einzelne Arbeitsschritte, die aufgrund der anforderungsreichen, kleinteiligen Montage viel Fingerspitzengefühl erfordern. Beim Zusammenbau eines Dusch-WCs wird zuerst der Keramikkörper millimetergenau mit dem blauen Stahlrahmen verklebt. In den nächsten Arbeitsschritten erfolgt der Einbau der einzelnen Baugruppen, wie beispielsweise Dusch- und Föhnarm. Nach und nach finden alle Komponenten ihren Platz im Gerät.


Umfassende Qualitäts-Checks

Zwischen den einzelnen Arbeitsschritten werden jeweils Funktionsabläufe, Dichtheit und weitere Qualitätsmerkmale gründlich geprüft. In einem letzten Schritt kommen die fertig zusammengebauten Geräte in die sogenannte «end of line test» – Abschlussprüfung, bei der das komplette Produkt nochmals umfangreichen Sicherheits- und Funktionstests unterzogen wird. Anschliessend werden die fertigen Dusch-WCs in der Verpackungsstation am Ende der Montagelinie sorgfältig in massgeschneiderte Kartons verpackt und an ihren Bestimmungsort verschickt.