Geberit Gruppe

Gruppe

  • Geberit Gruppe

Fenster zur Technik

Die Geberit Betätigungsplatten

Lange war es den Betätigungsplatten vorbehalten, der Aussenwelt das Know-how von Geberit zu präsentieren – als jederzeit sichtbares Fenster zur Sanitärtechnik hinter der Wand. Deren Design wurde von Christoph Behling massgeblich geprägt.


Die Geberit Betätigungsplatte Sigma20, 2008 lanciert, war das erste konkrete Ergebnis der Zusammenarbeit von Geberit mit dem Londoner Designer Christoph Behling. Der Erfolg blieb nicht aus: Das Modell wurde millionenfach installiert – die charakteristischen Ringe werden inzwischen von vielen mit der Marke Geberit assoziiert.


Nun kommt es zur Neuauflage des Klassikers. Diese trägt der ursprünglichen Designidee Rechnung und setzt gleichwohl gezielt neue Akzente. „All die kleinen Veränderungen sind als sanfte Evolution desselben Themas zu verstehen“, so Christoph Behling.


Design für die Sinne

Durchaus als Revolution darf man dagegen ein weiteres Ergebnis der Zusammenarbeit bezeichnen: Die 2011 präsentierte Geberit Betätigungsplatte Sigma40 macht mithilfe der erstmals eingesetzten DuoFresh-Technologie unangenehmen Gerüchen per Knopfdruck den Garaus.


Wer macht schon flachen Kunststoff?

Mit Blick auf die 2016 eingeführte Geberit Betätigungsplatte Sigma30 zeigt sich der Designer vom Kunststoff besonders angetan: „Es ist unglaublich schwer, flachen Kunststoff herzustellen, der spiegelt. Es gibt nur ganz wenige Firmen, die das können.“