Geberit Gruppe

Gruppe

  • Geberit Gruppe

Immer am Puls

Weltumspannendes Hotelbusiness

Als Key Account Manager International ist Mark Scharff Teil eines weltweiten Geberit Netzwerks, in dem man sich gegenseitig über die aktuellen Geschehnisse im Hospitality-Sektor auf dem Laufenden hält.


Das Geschäft mit der Gastlichkeit hält sich nicht an Landesgrenzen. Das gilt mehrheitlich für jene, die in Hotels absteigen, noch mehr aber für jene, die sie planen. Die grossen Planungsbüros befinden sich häufig fernab der Projektstandorte – und die Regeln, nach denen die Projekte von Hilton, Radisson, Marriott, Hyatt oder Four Seasons geplant und realisiert werden, sind für Aussenstehende schwer zu durchschauen.


Ein Spezialist für den Hospitality-Sektor

Oftmals beginnt die Reise in den USA, wo spezialisierte Architekturbüros die Designs entwerfen. Weil die Hotelwelt zwar klein, die lokalen Bauvorschriften aber vielfältig sind, folgt Planänderung auf Planänderung. Und jede kann darüber entscheiden, ob ein Produkt den Zuschlag bekommt oder nicht. Da braucht es Spezialisten, die nahe bei den Entscheidungsträgern sind. Mark Scharff zum Beispiel. Er ist seit 20 Jahren im Geschäft und kennt die verschlungenen Pfade und versteckten Hürden, die ein Hotelprojekt in der Regel nimmt, ehe die Bagger auffahren.

The LondonHouse

Das Bauwerk im Zentrum Chicagos wurde 1996 unter Denkmalschutz gestellt. Dieser Umstand beeinflusste die Pläne zu dessen Umwandlung in ein Luxushotel massgeblich. Dank einer horizontalen Stockwerkentwässerung in Verbindung mit dem Installationssystem Duofix – eine von Mark Scharff und den Beratern von Geberit empfohlene Lösung – sind die Betondecken unversehrt geblieben.