Geberit Gruppe

Gruppe

  • Geberit Gruppe

Klein, aber oho

Wenig Platz? Kein Problem.

Mehr Platz und mehr Sauberkeit, das wünschen sich viele, wenn es ums Bad geht*. Mit Geberit ONE gibt es eine Systemlösung, die unter anderem exakt diese Wünsche bedient – auch im kleinen Badezimmer.

Der Raum ist derselbe geblieben und auch das «Programm» ist vor und nach dem Umbau identisch. Soll heissen: Weiterhin müssen WC, Waschplatz und Dusche auf gerade einmal 2,25 auf 1,6 Metern Platz finden. Wo einst allerdings das Chaos nicht zu verhindern war, macht sich heute ein grosszügiges Raumgefühl breit.

Konsequente Raumausnützung

Möglich wird der Gewinn an Ambiente unter anderem durch den aufgeräumt wirkenden Waschplatz im Mittelpunkt des Bads. Die Integration des Geberit ONE Spiegelschranks in die Vorwand ist nicht nur aus ästhetischen, sondern auch aus praktischen Überlegungen angesagt. Mit seiner kaum sichtbaren Ausladung verschwindet er in der Wand. Auch der Geberit ONE Waschtischkeramik nimmt mit einer Tiefe von gerade einmal 40 cm minimalen Raum in Anspruch.

Zusätzlich verhilft das grosszügige Stauraumangebot des Geberit ONE Waschtischunterschranks dem gesamten Bad trotz kleinem Grundriss zu einer erstaunlichen Grosszügigkeit. Bereiche wie die Verankerung der Armatur verschwinden dank geschickter Anbindung an die Geberit Installationstechnik in der Vorwand.

Um den Waschplatz leichter reinigen zu können, sind freie Flächen rund um den Waschtisch hilfreich. Geberit ONE sorgt genau dafür, indem etwa die Wandarmatur und der Waschtisch perfekt aufeinander abgestimmt sind. Die Bereiche, an denen sich Kalk ablagern kann, sind folglich dünn gesät.

Ein Mehr an Komfort

Einen zusätzlichen Mehrwert schaffen das Dusch-WC Geberit AquaClean Sela und die Betätigungsplatte Sigma50 in Weiss mit integriertem Geruchsabsaugungsmodul DuoFresh.

*Quelle: GfK Custom Research

Design meets Function

Das umfassende Badezimmerkonzept Geberit ONE vereint sanitärtechnisches Know-how hinter der Wand und Designkompetenz vor der Wand. Der Waschtischunterschrank wird so zum wahren Stauraumwunder. Möglich wird dies dank modularem Organisationssystem in der Schublade und durch die Verlagerung des Waschtischsiphons in die Vorwand.