Geberit Gruppe

Gruppe

  • Geberit Gruppe

Vom Solisten zum Dirigenten

Beratung als Karriere-Sprungbrett

Einst kurbelte Karolis Bacevičius für Geberit den Vertrieb in Litauen an. Heute steuert er die Marketingaktivitäten für den ganzen Norden Europas.

«Ich habe mir meine Sporen als Technischer Berater in meiner Heimat Litauen verdient. Aus Sicht von Geberit hatten die baltischen Staaten lange eine überschaubare Bedeutung. Über die Jahre wurde aber vor allem Litauen immer wichtiger, sodass man 2008 einen Berater vor Ort suchte. Ich war damals bei einem Grosshändler tätig und packte die Gelegenheit beim Schopf.

Ein Technischer Berater ist die ganze Zeit unterwegs, und als ‚One-Man-Show‘ spulte ich besonders viele Kilometer ab. Meine Kunden waren vor allem in der Hauptstadt Vilnius, in Kaunas und in Klaipėda an der Ostseeküste ansässig. Die Nachfrage stieg weiter an, auch in den Nachbarländern Lettland und Estland. Das bot mir die Möglichkeit, 2015 zum Vertriebsleiter Baltikum aufzusteigen. Damals hatten wir gerade erst die Sanitec Gruppe erworben und das Keramikportfolio war komplett neu im Sortiment – eine spannende Herausforderung für mein neunköpfiges Team.

2017 wurde mir die Stelle als Marketingleiter Nordic angeboten. Statt drei waren es jetzt sieben Länder, für die ich verantwortlich war, und aus Verkauf wurde Verkaufsunterstützung – um nur ein paar der Veränderungen zu nennen. Es gibt zwar viele kulturelle Gemeinsamkeiten zwischen den nordischen Märkten, dennoch ist es eine ständige Suche nach den passenden Strategien, um unserem Vertrieb bis in die hintersten Winkel der Region den Rücken zu stärken. Meine wichtigsten Verbündeten sind die Kolleginnen und Kollegen in den einzelnen Ländern, die sich um Kampagnen, Messeauftritte und dergleichen kümmern.

Innerhalb von Geberit haben die nordischen Länder eine besondere Stellung, weil wir nur hier die traditionell stark verankerten Keramikmarken Ifö, IDO und Porsgrund anbieten. Trotzdem habe ich jederzeit das Gefühl, Teil eines globalen Unternehmens zu sein. Offenheit und Teamgeist erlebe ich weit über mein unmittelbares Umfeld hier im Norden hinaus. Geberit ist eine Firma, bei der die Leute in der Regel lange bleiben. Ich glaube, das hat mit dem verbreiteten Qualitätsbewusstsein zu tun. Wer hier arbeitet, will die Lebensqualität der Menschen verbessern. Auch für mich persönlich ist es enorm wichtig, Produkte und Dienstleistungen anzubieten, die meinen eigenen hohen Qualitätsansprüchen genügen.»